Therapie & Behandlungen

Neurofeedback

Beim Neurofeedback wird der Patient an ein EEG-Gerät angeschlossen und lernt durch Training seine eigenen Hirnwellen zu beeinflussen - also die Zusammenarbeit der verschiedenen elektrischen Frequenzen in den unterschiedlichen Bereichen im Gehirn zu optimieren.
Aufgabe kann z. B. sein, einen Heißluftballon auf dem Bildschirm "nur" durch die eigene Konzentration zu bewegen.

Die Wirksamkeit von Neurofeedback wurde inzwischen in zahlreichen Studien eindeutig nachgewiesen und lässt sich z.B. zur Behandlung bei AD(H)S einsetzen, aber auch bei kognitiven Einschränkungen nach neurologischen Erkrankungen, sowie in der Schmerztherapie.

Neurofeedback ist eine anerkannte Behandlungsmethode der Ergotherapie und kann somit über ein “normales” Ergotherapierezept abgerechnet werden. Um einen nachhaltigen Effekt zu erzielen werden ca. 25 bis 40 Trainingseinheiten benötigt.